?

Log in

LJ auf Deutsch
An welcher Stelle genau wurden denn die Passworterinnerungen… 
26. Jan. 2003 - 09:27 pm
fuchs
An welcher Stelle genau wurden denn die Passworterinnerungen übersetzt? Jetzt bin ich ja überrascht. Und wo kann man die in der Übersetzungskonsole finden?

Ich würde das schon aus dem Grund gern wissen, weil ich "LiveJournal.com-Passwort-Erinnerungs-Mail" durch ein anderes Wort austauschen würde. Außerdem ist "mail" nicht neutral. ;)

(update: hab den string gefunden! [zumindest teilweise])

*** Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Es braucht ***
*** nicht hierauf geantwortet zu werden.                       ***

Dies ist das angeforderte LiveJournal.com-Passwort-Erinnerungs-Mail.
Dein Benutzername, dein Passwort und deine E-Mail-Adresse, unter denen
dein Account registriert ist, sind hier angegeben.

    Benutzername: XXXX
        Passwort: XXXX
  E-Mail-Adresse: XXXX

Diese Information wurde auf der Webseite von  (111.22.111.22)
angefordert.

Wenn du das Passwort nicht angefordert hast, brauchst du dich nicht
zu sorgen. Schließlich bist du derjenige, der dieses E-Mail sieht, und
nicht die andere Person. Es ist möglich, dass der Benutzer, der die
Anforderung gemacht hat, fälschlicherweise glaubt, er habe Kontrolle
über deinen Account erlangt. Es kann auch sein, dass sich jemand
im Benutzernamen oder der E-Mail-Adresse vertippt hat.

Wenn du Grund zu der Annahme hast, dass die Sicherheit deines Accounts
gefährdet ist, liefert die folgende FAQ Informationen darüber, wie
Accounts gesichert werden können:
    "Jemand ist in meinen LiveJournal-Account eingebrochen!"
    http://www.livejournal.com/support/faqbrowse.bml?faqid=117

Weiterführende Links:

Dein LiveJournal:
   http://www.livejournal.com/users/XXXX/

Einen neuen Eintrag in dein Journal schreiben:
   http://www.livejournal.com/update.bml?XXXX

Mit freundlichen Grüßen,
Das LiveJournal-Team

http://www.livejournal.com/


So. Ihr konnt euch jetzt ja alle mal probehalber das Passwort zuschicken lassen. Auf deutsch!
Kommentare 
26. Jan. 2003 - 02:08 pm (UTC)
Das Die :) Mail besteht aus mehreren Strings, und ich war der ursprüngliche Übersetzer. :)
26. Jan. 2003 - 02:12 pm (UTC)
Hihi - also ich hab mal ein bißchen drin rumgewurschelt. Besonders die Riesenformulierung hab ich verändert, in "die E-Mail mit der Passwort-Erinnerung von [[siteroot]]" oder so ähnlich.

Ferner (ich wollte grade 'Fernseher' schreiben, wahrscheinlich Entzugserscheinungen) hab ich das Komma hinter 'mit freundlichen Grüßen' weggemacht, weil das da nämlich nicht hingehört. Und den Genus von 'Mail' geändert.
26. Jan. 2003 - 02:14 pm (UTC)
Ferner sind die Sachen, die Henningz bemängelt hat, wirklich etwas holprig. Ich habe vorhin schon überlegt, ob man sagen könnte "bitte antworte nicht auf diese E-Mail" oder so. Bei dem anderen - hrm ... irgendwie so ganz flüssig klingt es wirklich nicht. Na ja, erstmal ins Bett gehen.
27. Jan. 2003 - 05:39 am (UTC)
Weißt du, worüber ich nachgedacht habe?

Wenn ich hingehe, um mir das Passwort zuschicken zu lassen, während ich eingeloggt bin, und mich dann beim Benutzernamen vertue, erhält evtl. jemand, der gar kein Deutsch versteht, das Erinnerungsmail auf Deutsch.
27. Jan. 2003 - 07:28 am (UTC)
Wovon hängt es denn ab, in welcher Sprache man die Mail bekommt? Von der Einstellung die man in setlang.bml getroffen hat oder von der Spache in der das Paaswort angefordert wurde?
27. Jan. 2003 - 07:34 am (UTC) - Re:
Von der Sprache, die derjenige, der die Passwortanforderung auf lostpassword.bml durchführt, in setlang.bml eingestellt hat.

Ich könnte also, während ich als timwi eingeloggt bin und LJ auf Deutsch gestellt habe, eine deutsche Passworderinnerungsmail an brad schicken. Oder sonstwen.
27. Jan. 2003 - 08:16 am (UTC)
Und was ist wenn ich nicht eingeloggt bin (weil ich ja das Passwort vergessen habe) und mir das Passwort so anfrodern muss?

Hab's gerade ausprobiert, bekomme die Mail in englisch. Also erst nach setlang.bml und danach das Passwort anfordern? Auch nicht besonders sinnvoll.

Besser wäre es, wenn sie die Sprache der Mail danach richtete, welche Sprache der eingetippte Benutzer, also derjenige der die Mail bekommt, zuletzt eingestellt hatte.
27. Jan. 2003 - 09:10 am (UTC) - Re:
Besser wäre es, wenn sie die Sprache der Mail danach richtete, welche Sprache der eingetippte Benutzer, also derjenige der die Mail bekommt, zuletzt eingestellt hatte.

Ja, das wäre besser, aber das ist nicht möglich, weil das nirgendwo auf den Servern gespeichert ist.

Welche Sprache du eingestellt hast, wird in deinem Browser als Cookie gespeichert. Auf diese Weise ist es halt auch Ausgeloggten möglich, eine andere Sprache einzustellen. Nur, wenn du dich ausloggst, wird dieser Cookie mitgelöscht, glaub ich.
27. Jan. 2003 - 11:18 am (UTC)
Hmmm, also ich habe mal Probeweise alle LJ-Cookies gelöscht (inkl. Sprachcooke). Promt hatte ich LJ in englisch.

Dann bin ich auf login.bml gegangen und habe mich ganz normal eingeloggt. Neben den Cookies mit Benutzernamen wurde auch ein Cookie für deutsch gesetzt. Es muss aslo irgendwo gespeichert sein.

Wenn es nur ein Cookie wäre, müsste auch die Sprachwechselprozedur nicht so aufwendig sein (ausloggen, wieder einloggen). Oder sehe ich das jetzt falsch?
27. Jan. 2003 - 01:09 pm (UTC) - Re:
Interessant.

Davon animiert, habe ich mal im Quelltext von login.bml gesucht und auch auf meinem lokalen Dev-Server die Datenbank untersucht. Tatsächlich gibt es eine Userprop namens 'browselang'.

Wenn das so ist, dann frage ich mich, warum in suggestions mehrmals der Vorschlag, die Sprache, in der man LiveJournal betrachtet, auf der Benutzerinfo-Seite (userinfo.bml) anzeigen zu lassen, abgewiesen wurde. Vermutlich haben die alle das gleiche gedacht wie ich (dass es nur ein Cookie sei).

Ich werde das dann mal Zilla'en.
27. Jan. 2003 - 01:47 pm (UTC)
Was ist denn Zilla?
27. Jan. 2003 - 05:24 pm (UTC) - Re:
LiveJournals Programmierfehler- und Projekt-Datenbank.

Meinen Eintrag findest du jetzt hier:
http://zilla.livejournal.org/show_bug.cgi?id=574
Diese Seite wurde am 24. Jul 2017 um 12:52 pm GMT geladen.