?

Log in

LJ auf Deutsch
LiveJournal-Gesellschaftsvertrag 
7. Jul. 2003 - 03:01 pm
maus
Jetzt ist die Absichtserklärung von LiveJournal zu übersetzen. Das englische Original ist hier. Da ich aber wirklich gerne Eure Meinung dazu hätte, wie genau man das jetzt alles formulieren sollte und so, ist der Rohbau hinter dem LJ-Cut.

Absichtserklärung

Unser Versprechen an Euch
Wir bei LiveJournal versuchen, unsere Dienstleistung so angenehm wie möglich für jeden Benutzer zu gestalten. So haben wir eine Liste von Versprechen zusammengestellt, die wir halten werden.

Wir werden fest dazu stehen:
Mit und für die Community zu arbeiten

Wir versprechen, Euch so gut wie möglich über Änderungen auf dem Laufenden zu halten, ohne dabei aufdringlich zu werden. Wir versprechen, unser Geschäft basierend auf dem Feedback der LiveJournal-Community zu betreiben und die Interessen der LiveJournal-Community immer im Kopf zu behalten.

Den Status jeden Accounts zu achten

Permanente Accounts werden für die Lebenszeit der Webseite ihren Status beibehalten. Bezahlte Accounts werden bis zu ihrem Ablauf oder ihrer Erneuerung als solche verbleiben. Früheinsteiger werden Zugriff zu den bezahlten Features haben, die in der Anfangszeit der Webseite frei verfügbar waren. (Account-Status ist gültig mit der Ausnahme der Kündigung des Accounts im Falle von Verletzung der Nutzungsbedingungen)

Innerhalb der technischen Möglichkeiten verlässlichen Zugriff auf die Website zu bieten

Wir versuchen, die Site für jeden reibungslos verfügbar zu machen, besonders da wir das System genau so verwenden, wie alle anderen. Leider treten Serverprobleme manchmal auf, doch wir versuchen, so gut wie möglich vorauszuplanen, um sie zu vermeiden.

Werbefrei zu bleiben

Vielleicht, weil Werbung uns ein so großes Ärgernis ist oder vielleicht, weil man damit nicht allzuviel Geld verdient: Wir versprechen auf jeden Fall, niemals Werbeplatz auf unseren Seiten oder bei unserem Service anzubieten.

Euch niemals unaufgeforderte E-Mails zu schicken

Wir glauben fest, dass Spam im Internet keinen Platz hat. Daher versprechen wir, Euch niemals ohne Eure implizite Zusage E-Mails zu schicken. Wir versprechen, niemals Listen mit E-Mail-Adressen oder persönlichen Angaben von Benutzern zu verkaufen und wir versprechen, niemals Spam für eine dritte Partei zu verbreiten.

Die Bewegung für freie Software zu unterstützen

Der gesamte Code, der benötigt wird, um eine vollständige, hoch-individualisierbare LiveJournal-Installation zu betreiben, ist der Öffentlichkeit verfügbar. Wir versprechen, diesen Quellcode frei und offen zu lassen, so dass wir der Gemeinschaft für freie Software etwas zurückgeben können.
Kommentare 
7. Jul. 2003 - 06:26 am (UTC)
fein fein, mir fällt kaum was auf. nur ein paar minimale änderungsvorschläge:

erster absatz, letzter satz:
...und die Interessen der LiveJournal-Community immer im Kopf zu behalten.

zweiter absatz, überschrift:
Den Status jeden Accounts zu ehren achten

dritter absatz, erster satz:
...besonders da wir das System genau so sehr verwenden, wie alle anderen.

dritter absatz, zweiter satz:
...doch wir versuchen, sie so gut wie möglich einzukalkulieren zu planen, um sie zu vermeiden.

letzter absatz:
ich würde "freie" klein schreiben, weil es sich hier in der deutschen sprache nicht um einen festen begriff handelt.
7. Jul. 2003 - 06:30 am (UTC)
Ok, danke! Ich bin die ganze Zeit über "ehren" gestolpert, aber mir ist nichts eingefallen, wie ich das anders sagen konnte. "achten" ist mir gar nicht eingefallen, irgendwie.
7. Jul. 2003 - 07:42 am (UTC)
Nur ein Kleinigkeit:

Wir versprechen, diesen Quellcode kostenlos und verfügbar zu halten, so dass wir der Gemeinschaft für freie Software etwas zurückgeben können.

Klingt besser, finde ich.

Wenn ich penibel wäre, würde ich außerdem "frei und offen" statt "kostenlos und verfügbar" schreiben, denn manche Open-Source-Verfechter legen Wert darauf, dass "frei" in dem Falle wirklich frei und nicht kostenlos bedeutet (obwohl das meistens auf das selbe hinausläuft). Nur so am Rande.
7. Jul. 2003 - 07:56 am (UTC)
Cool, dankeschön! Ich hatte bei "source" schon wieder total aus den Augen verloren, dass es Quellcode war. Und da dieser dein letzter Einwurf durchaus berechtigt war, habe ich das verändert. Merci. Wenn du mir jetzt noch sagst, was "Klassenfeind" heißt... ;)
7. Jul. 2003 - 09:12 am (UTC)
zum absatz:
Werbefrei zu bleiben

Vielleicht weil sie uns ein so großes Ärgernis sind oder vielleicht weil man mit ihnen nicht allzuviel Geld verdient, wir versprechen auf jeden Fall, niemals Werbeplatz auf unseren Seiten oder bei unserem Service anzubieten.

Ich würde das sie durch irgendetwas anderes übersetzen - durch die Werbung oder die Werbepartner. Oder - wnen sie schon die Werbung heißen soll, dann muss es heißen
Vielleicht weil sie uns so ein großes Ärgernis
ist.
7. Jul. 2003 - 09:16 am (UTC)
Cool! Du hast natürlich recht. Danke für den Einwurf!
Diese Seite wurde am 27. Jul 2017 um 6:41 am GMT geladen.